· 

Fünf Tage

Ich halte hier ein Buch in meinen Händen, das anders ist, spannend, hot und auf jeden Fall unbedingt lesenswert. Worum geht es. Die zwei Hauptprotagonisten Demas und Darius treffen eine Vereinbarung, über 5 Tage. 5 Tage soll Demas demütig Darius gehören. 5 Tage, an denen der die Beendigung des Arrangements herbeisehnt, sich am Beginn sehr unwohl fühlt, nicht weiß, wie ihm geschieht. 5 Tage in dem Darius alles versucht, um Demas zu zeigen, welches Leben er haben könnte, 5 Tage in dem Darius versucht, das Herz von Demas zu gewinnen. Doch gelingt ihm das oder wehrt sich Demas mit Händen und Füßen sowohl gegen das, was oder wer er ist, als auch dagegen, was er sein und haben könnte? Es passt einfach nicht mit seinem Leben zusammen. Aber können Herz und Verstand einander ausgrenzen, können Wünsche, Träume, Sehnsüchte ein Leben lang unterdrückt werden? Ist es das wert?

Das Buch ist sehr spannend und kurzweilig geschrieben, erotisch und mal soft wie Samt und mal grob, wie Leinen.  Ein wenig zu kurz kamen mir Vor- und Nachgeschichte der Protas. Wo kommen sie her, wo wollen sie hin. Warum treffen sie die Absprache über 5 gemeinsame Tage? Was will Darius genau von Demas erreichen oder ihm bieten ? Da hätte ich sehr gern mehr erfahren. Der Autor bezieht sich tatsächlich auf exakt die 5 Tage.

Trotzdem absolut lesenswert und aufgrund der Kürze mit Würze, eine kurzweilige Abendlektüre. Ein Lob dem Autor, weiter so oder noch besser werden, Du kannst das.

Von mir hier satte 4 Sterne und eine ordentliche bodenständige Leseempfehlung.  Danke Noa Liàn für einen schönen Leseabend.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0